Neues vom Steinkauz

Nachdem wir bereits anhand von Indizien (Federn etc.) ziemlich sicher waren, dass unser „Jubiläumsnistkasten“ von einem Steinkauz als Wohnstätte auserkoren war,  können wir nun vermelden dass sich sogar Nachwuchs eingestellt hat.

Als ich wegen Fällung des Pflaumenbaums den Nistkasten in den benachbarten Apfelbaum umgezogen habe, machten sich im Inneren zwei kleine Käuze bemerkbar – ein Kauz hatte vorher fluchtartig den Kasten verlassen.

Nach anheben des Kastendeckels konnten wir (Gartenfreund Rudolf und ich) – zwei kleine, voll befiederte Steinkäuze bewundern.

Nachwuchs um diese Jahreszeit? – eher unwahrscheinlich – waren bestimmt Altvögel.

Wie auch immer – nach dem Umzug des Nistkastens in den benachbarten Apfelbaum dauerte es nicht lange, bis der geflüchtete Kauz sich wieder dem Kasten näherte und im Inneren verschwand.

Der Apfelbaum wird wohl länger stehen bleiben müssen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit exceeded. Please complete the captcha once again.